Wir freuen uns über die Zustiftung der zahlreichen Kunstwerke

Wir freuen uns über die zahlreichen Kunstwerke


KUNST DES P. A. MOTHES



Durch die Zustiftung des Kunstinventars des verstorbenen Künstlers Peter-Andreas Mothes unterstützt seine Frau die HUMANUS-Stiftung.



icon

Mothes' Kunstwerke

Seine wunderschönen Tafelbilder die er über die Jahrzehnte geschaffen hat, waren für Peter-Andreas Mothes nie “Objekt”, sondern vielmehr das Füllen “meditativer Zwischenräume”. Hier in der “kleinen Kunst” zeigt sich sein beeindruckendes künstlerisches Repertoire:

Von Gegenständlich bis Abstrakt, vom Holzschnitt über Aquarell und Öl bis hin zu Acryl. Maltechniken, die er alle perfekt beherrschte. Alle seine Tafelbilder haben eines gemeinsam: Sie sprechen den Betrachter direkt an, berühren emotional und wirken – je nach Bildmotiv – beruhigend bis stimulierend auf das Menschlich-Seelische.
icon

Fakten

  • Beginn:


    2008

  • Partner:


    Familie Mothes

Bildergalerie

icon

Bildergalerie




Peter-Andreas Mothes‘ Biografie – annähernd fünf Jahrzehnte künstlerisches Wirken



Geboren-Stern

1935


|

Wurde am 05.08.1935 in Wiesbaden geboren.

Geboren-Stern

1956-1963


|

Studium in Wien & Karlsruhe

Nach seinem Abitur absolvierte er ein einjähriges Studium bei seinem Kunstlehrer Hermann Kirchner. Im Anschluss daran meisterte er ein Kunststudium an den Universitäten in Wien und Karlsruhe. Nebenbei studierte er in Wien zugleich Philosophie, Psychologie und Pädagogik.

Wiener Musikleben

P. A. Mothes war ein begeisterter Konzert- und Theaterbesucher und spielte selbst gerne Cello.

Geboren-Stern

1963-2006


|

Durchbruch mit dem Schwerpunkt „Kunst am Bau“

Ab 1963 war P. A. Mothes als freier Maler und Grafiker in Stuttgart tätig. Im Jahr 1967 bekam er von dem bekannten Architekten Rex Raab seinen ersten Auftrag zur gesamten künstlerischen Ausgestaltung der Freien Waldorfschule Engelberg.

Es folgten zahlreiche Ausgestaltungsaufträge in Schulen im In- und Ausland, Kliniken, Unternehmen, Banken, kirchlichen Gebäuden, kommunalen Einrichtungen sowie Verbänden.

Eine besondere Freude waren für ihn die regelmäßigen Malkurse, die er nach der Devise „jeder kann malen“ durchführte.

Gestorben Kreuz

2008


|

Verstarb am 25.06.2008
im Alter von 72 Jahren in Kassel.

‹ Zurück
Sie möchten uns unterstützen,
dann spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden!